Deckungsklage

.
Der Begriff Deckungsklage wird im Rechtswesen verwendet. Die Deckungsklage stellt die Möglichkeit des Versicherungsnehmers dar, gegen die Rechtsschutzversicherung vorzugehen, wenn diese die Kostenübernahme verweigert. Die Deckungsklage wird dann entweder als Leistungsklage oder als Feststellungsklage erhoben. Die Deckungsklage kann in Form einer Feststellungsklage oder einer Leistungsklage erhoben werden. Eine Klage muss innerhalb von 6 Monaten erhoben werden. Andere Definiton: Eine Deckungsklage ist das geltend machen von Versicherungsansprüchen an ein Versicherungsunternehmen. Sofern die Rechtschutzversicherung die Kosten für den Rechtsstreit ablehnt, kann der Versicherer die Deckungsklage gegen seine Versicherung erheben.

Information .
Hier wird gerade der Begriff Deckungsklage erklärt. Wir hoffen, dass Sie Ihre Informationen zu Deckungsklage hier bei uns finden, der nächste Begriff in unserer umfangreichen Datenbank ist Deckungsrückstellung .

FinanceFinder24.de Versicherungs-Lexikon .

Alle Begriffe sind hier einzeln zusammengesucht und recherchiert. Sie unterliegen somit dem Urheberrecht von Financefinder24 und dürfen nicht von anderen genutzt werden!