Fachgebietsbeschränkung

.
Nach der allgemeinen ärztlichen Ausbildung ist eine Aus- und Weiterbildung zum Facharzt möglich. Beispiel hierfür wäre die Augenheilkunde, Ortopädie oder Gynäkoligie. Grundsätzlich unterliegen die Fachärzte einer Fachgebietsbeschränkung. Das heißt sie können nur in ihrem jeweiligen Fachgebiet tätig werden. Im Zusammenhang stehend der Begriff „Fachgebiet“: Nach der allgemeinen ärztlichen Ausbildung ist eine Aus- und Weiterbildung zum Facharzt möglich. Beispiel hierfür wäre die Augenheilkunde, Ortopädie oder Gynäkoligie. Der Arzt kann nach der Facharztausbildung die jeweilige Gebietsbezeichnung führen. Insgesamt gibt es 41 Fachgebiete aus denen zu wählen ist.

Information .
Hier wird gerade der Begriff Fachgebietsbeschränkung erklärt. Wir hoffen, dass Sie Ihre Informationen zu Fachgebietsbeschränkung hier bei uns finden, der nächste Begriff in unserer umfangreichen Datenbank ist Fachärztliche Versorgung .

FinanceFinder24.de Versicherungs-Lexikon .

Alle Begriffe sind hier einzeln zusammengesucht und recherchiert. Sie unterliegen somit dem Urheberrecht von Financefinder24 und dürfen nicht von anderen genutzt werden!