KanzerogeneSubstanzen

.
Krebserzeugende Substanzen werden als kanzerogene Substanzen bezeichnet. Siehe dazu auch Karzinogene: Unter Karzinogene versteht man Stoffe die Krebs hervorrufen können. Die Stoffe führen zu einer Schädigung und Entartung des Zellkerns und begünstigt dadurch den Wachstum von Krebs. Zu den karziogenen Stoffen gehören unter anderem Teer, Asbest und Arsen. Das Karzinogen wird auch als „Krebserreger“ bezeichnet. Vorhanden sind natürliche Kazinogene – dieser wird vom Schimmelpilz Aspergillus flavus erzeugt. Chemische Karzinogene - Asbest, Benzol, lösliche Nickelsalze oder Arsensäure oder auch Rohöl und Ottokraftstoff. Ebenfalls: Karzinogene Viren wie HIV, HP-Viren oder Epstein-Barr Viren und zuletzt die karzinogene Strahlung.

Information .
Hier wird gerade der Begriff KanzerogeneSubstanzen erklärt. Wir hoffen, dass Sie Ihre Informationen zu KanzerogeneSubstanzen hier bei uns finden, der nächste Begriff in unserer umfangreichen Datenbank ist Kapitalertragsquote .

FinanceFinder24.de Versicherungs-Lexikon .

Alle Begriffe sind hier einzeln zusammengesucht und recherchiert. Sie unterliegen somit dem Urheberrecht von Financefinder24 und dürfen nicht von anderen genutzt werden!