Objektives Risiko

.
Die Versicherungsgesellschaften haben sogenannte Risikomerkmale aufgestellt, mit welchen man die Versicherungsbeiträge anhand der Risiken kalkulieren kann. Da diese Risikomerkmale sehr auf die Beiträge und Leistungen niederschlagen, ist ein Versicherungsvergleich unerlässlich. Unterschieden wird zwischen folgenden Risikofaktoren: Das subjektive Risiko: Hierbei werden variable, nicht-offensichtliche Risiken gemeint. Objektiv ist ein Risiko, dass von der jeweiligen Person nicht beeinflusst werden kann. Die Risikomerkmale sind aber erkennbar. Beispiel für das Objektive Risiko: Ein Kfz-Versicherungsnehmer, der dem Risiko eines Unfalls ausgesetzt ist, dies aber natürlich nicht beabsichtigt, hat, wenn er geschäftlich viel unterwegs ist, ein höheres Risiko einen Unfall zu bauen.

Information .
Hier wird gerade der Begriff Objektives Risiko erklärt. Wir hoffen, dass Sie Ihre Informationen zu Objektives Risiko hier bei uns finden, der nächste Begriff in unserer umfangreichen Datenbank ist Obliegenheit /Rechtsschutz .

FinanceFinder24.de Versicherungs-Lexikon .

Alle Begriffe sind hier einzeln zusammengesucht und recherchiert. Sie unterliegen somit dem Urheberrecht von Financefinder24 und dürfen nicht von anderen genutzt werden!
Financefinder24 Hotline